Neuer Termin für RG-Treffen

Liebe Mitglieder der Regionalgruppe Nordhessen, liebe Interessierte,

Es ist wieder soweit: Unser nächstes Treffen der Regionalgruppe steht an! Wir laden euch ein für den 28.4. um 18 Uhr in die Wilhelmshöher Allee 180 (Hinterhaus). Für die bessere Planbarkeit, gebt uns gerne Bescheid (Ansprechpartnerin: Johanna Quendt mediation-quendt@mailbox.org oder telefonisch unter 01719957766), wenn ihr dabei sein wollt. Spontan vorbeikommen ist aber auch kein Problem.

Damit das nächste Treffen genauso lebendig und produktiv wird wie beim letzten Mal, würden wir gerne wieder gemeinsam an einem Thema arbeiten. Gerade die Sicht unterschiedlicher Personen mit unterschiedlichen Professionen macht die gemeinsame Arbeit so spannend und bereichernd. 

Folgende Themen schlagen wir vor:

- Beim letzten Treffen hatten wir sie am Rande erwähnt: die „Systemischen Spielregeln“ nach Sparrer und von Kibed (auch Indianerreihe genannt). Nun könnten wir tiefer einsteigen und schauen, wie wir diese in der Mediation nutzen können.

- Durch die Pandemiemaßnahmen wurden grundsätzliche Fragen und Ängste freigesetzt und Polaritäten konstruiert. Wir denken: Jetzt wird es höchste Zeit, sich aus diesen Verstrickungen zu befreien und verschiedenen Fragen nachzugehen: Wie kann Versöhnung gelingen? Wie kann es gelingen aus dem Machtkampf um Wirklichkeit und Wahrheit und um die Deutungshoheit auszusteigen? Wie können wir einen Beitrag zur Verständigung, Versöhnung leisten? … usw. Im besten Falle münden diese Antworten in gemeinsame Aktionen z. B. zur documenta oder zum Tag der Mediation

Natürlich ist auch ein anderes Thema, dass bei euch gerade obenauf liegt und wichtig ist willkommen. Wir entscheiden dann spontan gemeinsam woran wir arbeiten.

Viele Grüße

Johanna & Nikolaus